Die Frankfurter Archen

Bericht in der hessenschau:

Griesheim - Kiefernstraße

 

Seit Januar 2010 ist die Arche in Frankfurt am Main in den Räumlichkeiten der Berthold-Otto-Grundschule im Stadtteil Griesheim zu finden. Neben einem warmen Mittagessen, Hilfe bei den Hausaufgaben, Lernförderung und vielseitigen Freizeitangeboten gibt es hier seit August 2011 auch das Angebot einer Frühbetreuung. Hier können die Kinder jeden Tag von 7.30 bis 9.00 Uhr spielen, basteln und ein ausgewogenes und gesundes Frühstück bekommen, das ihnen einen guten Start in den Tag ermöglichen und sie für die Herausforderungen des Schulalltags stärken soll. Das Angebot einer 14tägig stattfindenden Kleiderbox wird von vielen Kindern ebenso gerne genutzt wie das wöchentliche Angebot eines Elterncafés von den Erwachsenen.

Neben der Möglichkeit, im multimedialen Lernraum an den Computern zu arbeiten und zu spielen, bietet das Kids-Café Gesellschaftsspiele, gemeinsames Basteln und Werken, aber auch viel Zeit für Gespräche und Begegnungen. Nicht nur ein Tischkicker sorgt für Spaß und Action in der Arche, sondern auch ein großes Angebot kreativer Workshops, wie z.B. Tanz, Theater und Kunstprojekte. Für sportliche Aktivitäten stehen zudem der Schulhof und die angrenzende Sporthalle zur Verfügung. Neben dem täglichen Angebot sind die monatlichen Geburtstagfeiern, unterschiedliche Ferienprogramme und die Feriencamps, die mit Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer durchgeführt werden, weitere Highlights für die 80-120 Kinder, für die die Arche mittlerweile eine Anlaufstelle für Probleme und Fragen geworden ist. Die Kooperation mit der Schule und den Lehrern vor Ort hat einen positiven Einfluss auf das Lernverhalten und die Entwicklung der Kinder, die sich sehr freuen, dass sie in Griesheim so umfassend versorgt werden.

 
Kleines Zentrum

Griesheim - Jugendarche Kiefernstraße

 

Nach langer Planungs- und recht schneller Bauphase konnten wir im Juni 2017 die erste Frankfurter Jugendarche in Griesheim eröffnen. Dies war notwendig geworden, da "unsere" Archekinder mittlerweile dem Grundschulalter entwachsen sind und nun als Teenager umso notwendiger einen Ort brauchen, den sie in ihrem Alltag gern aufsuchen. In der Jugendarche kümmern sich zwei festangestellte Pädagogen um die Jugendlichen, wobei auch hier das gemeinsame Kochen und Essen zentral ist. Es gibt einen Raum für konzentriertes Arbeiten, aber auch einen gemütlichen Lounge-Bereich für gemeinsame Gespräche, Parties und mehr. Vom ersten Tag an wurde die Jugendarche sehr gut angenommen und es kommen täglich 40-60 Jugendliche.

 

Nordweststadt - Thomas-Mann-Straße (Kleines Zentrum)

 

Im März 2011 eröffnete der zweite Standort der Arche in Frankfurt am Main im Bereich des Einkaufscenters "Kleines Zentrum" im Stadtteil Nordweststadt.

Das Angebot reicht von einem warmen Mittagessen über Hausaufgabenhilfe bis zu einem abwechslungsreichen Freizeitprogramm. Es stehen Computer zur Verfügung, im Kids-Café findet gemeinsames Spielen und Basteln statt und der "Toberaum" lädt dazu ein, überschüssige Energie loszuwerden. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und ist für alle kostenfrei. Ein Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern gestaltet ein vielseitiges Programm mit Workshops, wöchentlichen Kinderpartys, Geburtstagsfesten und Ausflügen. Im Mittelpunkt steht dabei nicht zuletzt die persönliche Beziehung zu den kleinen Besuchern der Arche. In den Ferienzeiten werden zusätzlich Camps für die Kinder angeboten, die teilweise zusammen mit der Frankfurter "Schwester-Arche" durchgeführt werden.

Kleines Zentrum
 

Nordweststadt - Praunheimer Weg

 

Seit August 2013 ist die Arche Nordweststadt an der nahegelegenen Erich Kästner Grundschule tätig. Dort wird in Kooperation mit der Schulleitung und Lehrkräften der Ganztag gestaltet. Dazu gehört: Ein offenes Spiel- und Freizeitangebot für alle Kinder der Schule von 11:30 bis 14:00 Uhr, Hausaufgabenbetreuung, Organisation und Durchführung von kreativen, sportlichen, handwerklichen sowie musikalischen Angeboten am Nachmittag bis 16:15 Uhr.

Täglich werden durch diese Angebote ca. 100 Kinder erreicht. „Die Arche“ will hier verstärkend dazu beitragen, dass die Kinder die Schule als einen Ort erleben, an dem sie sich gerne aufhalten und an dem der Einzelne nicht untergeht. Die Kinder sollen schulisch gefördert, in ihrer Persönlichkeit gestärkt und bei der Entdeckung und Entwicklung ihrer Begabungen unterstützt werden.

Mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 wurde dieses Angebot ausgebaut und die Arche startete eine Erweiterte Schulische Betreuung (ESB), mit 60 fest angemeldeten Kindern. Für diese Schüler gibt es durch die Arche-Mitarbeiter nun auch eine Frühbetreuung (7:30 – 9:00 Uhr), Mittagessen sowie eine verlässliche Nachmittagsbetreuung bis 17:00 Uhr.

Praunheimer Weg

© Freundeskreis Arche Frankfurt e.V.

Die Arche in der Nordweststadt